Donnerstag, 1. Januar 2015

Kleine Sitzbank Teil 2

Die kleine Sitzbank ist kurz vor der Fertigstellung. 
Zunächst werden die Bretter für die Sitzfläche verleimt, hier habe ich auch wieder Flachdübel verwendet.



Nachdem der Leim trocken ist kann die Platte geschliffen werden. Bevor aber verschliffen wird, müssen die Leimreste mit einer Ziehklinge beseitigt werden. Da ich die einzelnen Bretter genau rechtwinklig abgerichtet habe, ist beim verleimen der Bretter nahezu kein Versatz entstanden.
Als erstes habe ich beide Seiten der Platte mit 180er Korn geschliffen, dann die Oberseite mit 240er und als letztes mit 280er Korn. die Unterseite habe ich nicht weiters geschliffen.
Die Ausschnitte für die Füße habe ich mit etwas Übermaß mit der Stichsäge ausgeschnitten. Die sägerauhen Kanten habe ich mit der Oberfräse und der Führungsschiene auf Fertigmaß gerade gefräst.

Erstes "Probezusammenstellen der Füße und der Platte...
Die Füße werden mit einem Rahmen und 10mm Holzdübel verbunden, die Platte wird nur verschraubt.


Um in den Rahmen die Löcher gerade zu bohren, habe ich die Rahmenteile an der Werkbank senkrecht verschraubt und mit einem Dübelbohrer und der Oberfräse gebohrt.
Als erstes habe ich die kurzen Seiten der Bank verleimt.
In der Zwischenzeit habe ich der Platte die erste Ölschicht verpasst. Hier habe ich das One Step - Öl von Festool verwendet.
Bevor jetzt die langen Rahmenteile verleimt werden, habe ich zuerst die Füße mit der Platte zusammengestellt, ausgerichtet und dann die langen Rahmenteile mit der Platte verschraubt.
Sieht schon ganz gut aus...


Nun kommt das verleimen der langen Rahmen.
Das war eine etwas sportliche Aktion, da ich keine Schraubzwingen habe die 1000mm oder länger sind, habe ich einfach mit den Bessey Korpuszwingen die Sitzbank mit Hilfe der Kellerdecke verspannt. So konnt ich die Füße exakt im Winkel verspannen.


Nachdem der Leim ausgehärtet ist, habe ich der Bank die letzte Ölung verpasst.


Als letzten Schritt habe ich an den Füßen noch Filzschoner aufgeklebt, da die Bank doch gut schwer ist und sich auf dem Parkett bewegen lassen sollte.


Die Bank ist fertig und hat auch schon einen Platz gefunden...


-- Ende --

Kommentare:

  1. Hallo Basti,
    die Bank ist Dir wieder sehr gut gelungen. Das Design der Füsse mit dem Klötzchen in der Mitte find ich ganz schön. Du bist echt schnell und haust die Projekte ja nur so raus.
    Für Deine Bessey Korpuszwingen gibt es übrigens Verlängerungsadapter, mit denen Du Dir aus zwei Zwingen eine lange basteln kannst.

    Alles Gute im neuen Jahr und viel Erfolg bei Deinen Projekten!

    Viele Grüße

    Olli

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Basti,
    schönes Projekt. Die Bank sieht echt gut aus!
    Herzlichen Gruß
    Volker

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Olli,

    vielen Dank! Das ich gerade schnell vorankomme liegt wohl am Urlaub... ;-)
    Ja das mit dem Verlängerungsadapter für die Zwingen habe ich auch schon überlegt...

    Dir auch noch ein gutes neues Jahr!!

    Gruß Basti

    AntwortenLöschen