Dienstag, 21. April 2015

FAMAG Holzspiralbohrer Serie 1594

Die Firma FAMAG hat mir zum Testen einen Satz Holzspiralbohrer aus der Serie 1594, sowie 2 Scheibenschneider für 6mm und 8mm Zapfen bereitgestellt. Desweiteren habe ich einen 8mm der Hartmetall bestückten Holzspiralbohrer der Serie 1593 bekommen.




Alleine schon beim Anblick der Holz-Box des Spiralbohrer Sortiments ist mir die Verarbeitungsqualität der Box aufgefallen, wirklich sehr sauber aus schönem Buchenholz hergestellt!


Die Bohrerschneiden sind absolut präzise und fein geschliffen. Sie haben 2 Hauptschneiden und 2 Vorschneiderschneiden. Eine innen geschliffene Spezialspirale sorgt für einen sehr guten Spanabtransport. Mit den Bohrerschneiden sollte sehr behutsam umgegangen werden da sie doch sehr filigran sind.



Bei einigen Bohrversuchen hat sich die Präzision auch bei den Löchern abgebildet…

 
Die Löcher sind eingangs- sowie ausgangsseitig absolut sauber und ohne jegliche Ausrisse. Die Maßhaltigkeit ist perfekt, jedoch sollte die Drehzahl bei jeder Bohrergröße gut gewählt werden. Das Bohren mit dem Akkuschrauber wird nur bedingt empfohlen da hier die Drehzahl oft nicht ausreichend ist.



Selbst mit dem kleinsten 3mm Spiralbohrer aus dem Bohrersatz ist das Bohren kein Problem.


Mit dem Hartmetall bestücktem 8mm Spiralbohrer aus der Serie 1593 habe ich genau die gleichen Ergebnisse erzielt wie mit den anderen. Mit dieser Hartmetall Bohrerserie wird das Bohren in den härtesten Holzsorten kein Problem mehr sein.


Wer kennt das Problem nicht – eben mal ein falsches Loch ins Holz gebohrt. Wenn dann kein passendes Rundmaterial vorhanden ist, muss im ungünstigsten Fall das Werkstück neu gefertigt werden.
Für solche Fälle gibt es die Scheibenschneider von FAMAG, sie werden in unterschiedlichen Maßen angeboten. Ich habe einen 6mm und 8mm Scheibenschneider getestet.


Um den Zapfen sicher aus dem Werkstück zu bohren sollte die richtige Drehzahl gewählt und das Werkstück sicher und fest eingespannt werden, da hier doch sehr große Kräfte entstehen können!


Das Ergebnis der Zapfen ist erstaunlich gut, so sollte das Ausbessern von falsch gebohrten Löchern in allen Hölzern kein Problem mehr sein.
  


-- Ende --

An dieser Stelle noch mal ein herzliches Dankeschön an die Firma FAMAG für das Bereitstellen der Bohrer!

Kommentare:

  1. Wow, dass nenn ich Löcher! Mir gefällt vor allem, dass diese Bohrer keine Ausrisse produzieren.
    Die sind echt eine Überlegung wert!

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Stefan,

    ja die sind absolut der Hammer!! Haben aber auch ihren Preis. Wenn ich aber mal rechne wieviele günstige Holzbohrer ich schon gekauft habe die nicht lange gehalten haben, ist der Preis und die Leistung der FAMAG-Bohrer ok.

    Gruß Basti

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Basti,
    wie Stefan schon achreibt, ist es echt eine Überlegung wert und man möchte am liebsten sofort bestellen ;-)
    Toller Bericht, danke dafür!

    Viele Grüße
    Thomas

    AntwortenLöschen
  4. Da wird sogar mein kritischer Testblick neidisch. Die Bohrungen sehen echt klasse aus. Klar, dass Qualität ihren Preis hat, aber in solchen Fällen.....

    Gruß Ricc

    AntwortenLöschen
  5. nur mit selber nachschleifen hat man hier doch keine Möglichkeit mehr...

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Stan,

    bei allen Holzbohrern ist ein Nachschleifen ohne Schleifvorrichtung sehr schwer, wenn man aber sorgsam mit den Bohrern umgeht hat man sehr lange was davon.

    Gruß Bastian

    AntwortenLöschen