Montag, 3. November 2014

Beistellbett Teil 2

Die Rahmenteile sind miteinander verleimt und anschließend die Seitenteile verschraubt.



Für die Auflage des Lattenrost habe ich in den Ecken jeweils ein Dreieck zugesägt und angeschraubt.


Nun geht es an den Zuschnitt des Lattenrost, den ich aus 9mm starkem Birke Multiplex gewählt habe.


Für eine bessere Luftzirkulation habe ich aus der Platte  8 x 25mm breite Nuten gefräst, hierfür habe ich zunächst die Löcher angezeichnet und mit einem 25mm Forstnerbohrer gebohrt.
Im Anschluss mit der Stichsäge die Nuten grob vorgesägt.

Mit der Oberfräse und dem BOSCH System-Zubehör FSN OFA 32 KIT 800 habe ich die Nuten dann fertig gefräst, hier hat sich wieder gezeigt das dieses System einfach perfekt ist!


Der fertig gefräste Lattenrost sieht dann so aus...

 
An die Nuten habe ich dann noch auf beiden Seiten einen Radius angefräst.
Die Kanten wurden wie auch die Füße des Beistellbetts mit einer 45° Fase versehen.


An der vorderen Kante des Lattenrost habe ich einen Streifen Multiplex angeschraubt um das Beistellbett am großen Bett zu befestigen, damit es nicht wegrutschen kann.


Abschließend habe ich den Lattenrost noch an den Ecken verschraubt. Die Oberfläche des Beistellbetts wurde nur geschliffen und nicht mit Öl oder Lack behandelt.
So fertig ist das Bett... na dann Gute Nacht ;-)


Kommentare:

  1. Ist echt toll geworden. Respect.

    AntwortenLöschen
  2. Wenn ich mir das Bett so ansehe, kann da noch viel Nachwuchs kommen :-)
    Erstklassig umgesetzt!

    AntwortenLöschen