Sonntag, 5. Juli 2015

Bosch GKF 600 Kantenfräse

Ich bin schon öfters auf meine Bosch Kantenfräse GKF 600 angeschrieben worden, hier nun ein Bericht über die Maschine...

 
Im Laufe der Zeit habe ich mir einiges an Sonderzubehör für die GKF 600 gekauft.


Die GKF 600 eignet sich besonders gut in der Kombination mit dem System-Zubehör FSN OFA 32 KIT 800 und der Taucheinheit TE 600, so können sehr gut Lochreihen im 32mm Abstand für Regale gefertigt werden.


Die Taucheinheit TE 600 macht aus der GKF 600 eine vollwertige Oberfräse.


Die maximale Tauchtiefe beträgt 50mm

Das Verschlußsystem der Taucheinheit ist wie auch bei den verschiedenen Fräskörben das gleiche Prinzip. Es ist einfach zu bedienen und hält die Kantenfräse fest und sicher.



An die Fräskörbe können u.a. ein Parallelanschlag oder eine Führungshilfe montiert werden.



Für meine FD 300 Zapfenfräsvorrichtung habe ich in die runde Bosch Grundplatte einen größeren Einstich auf der Drehmaschine gedreht, um die Kopierringe für die FD 300 montieren zu können. Bei der Taucheinheit ist eine Plexiglasplatte Standard.


Der gerade Fräskorb ist bestens zum Kanten anfasen geeignet. Mit dem Winkelkorb können auch verschiedene Winkel gefräst werden.


Im Standardzubehör der GKF 600 sind je eine 8mm und eine 6mm Spannzange enthalten.


Fazit:
  • Sehr kompakte Bauform und ergonomischer Griffbereich ermöglichen einhändige Führung speziell für die Kantenbearbeitung
  • Stufenlose Frästiefeneinstellung über Stellrad und spielfreie Fixierung des Motors ermöglichen exakte Einstellung und wiederholbare Präzision
  • Umfangreiches Zubehör im stabilen Handwerkerkoffer für die vielfältigen Anforderungen der Kantenbearbeitung
  • In Aluminium geprägte Skala für genaues Einstellen der gewünschten Frästiefe
  • Schneller Werkzeugwechsel durch Spindelarretierung
Was etwas störend, in Verbindung mit der Taucheinheit ist, die Maschine hat eine feste Drehzahl von 33.000 min-1.
Auch wenn größere Fräser wie z.B. ein Fasenfräser verwendet werden wäre es geschickt die Drehzahl regulieren zu können.
Der original Parallelanschlag der GKF 600 ist meiner Meinung nach nicht sehr präzise und kein Bosch-like. Aber an der Taucheinheit kann der normale Parallelanschlag verwendet werden.
Alles in allem bin ich mit der Maschine zufrieden und mache sehr viel mit ihr.

-- ENDE --
 

Kommentare:

  1. Richtig toller Artikel. Konnte total viele und gute Informationen sammeln. Vor allem über diese Oberfräse ist es oft richtig schwer was zu finden. LG

    AntwortenLöschen
  2. Ich bin ein stolzer und sehr zufriedener Besitzer der GKF 600 von Bosch und kann nur zum Kauf dieses Gerätes raten. Seit ich die GKF besitze frisst meine POF 1400 nur noch Staub. Auch wenn das Teil Kantenfräse heißt kann man im Prinzip damit alles machen was man möchte. Wichtig ist das man sich das dazu gehörige Zubehör leistet, das lohnt sich.

    AntwortenLöschen