Samstag, 20. Juni 2015

Vorrichtung zum auftrennen von Stammholz

Heute habe ich mir eine Vorrichtung zum Auftrennen von Stammholz für meine neue Hammer N4400 Bandsäge gebaut.

Als Material habe ich 18mm bzw. 15mm starke Siebdruckplatten verwendet. Die Fürungsnut im Tisch der Bandsäge hat 15,1mm, für die Führungsschiene habe ich gewöhnlichen Flachstahl mit den Maßen 15mm x 8mm verwendet.


Den Flachstahl habe ich 3mm in die Grundplatte eingelassen. Die Grundplatte ist 1500mm x 300mm x 18mm.
Der Abstand der Schiene zum Sägeblatt ist 94mm, somit habe ich die Nut für die Schiene auf 92mm gefräst. Um die Schiene zu befestigen habe ich alle 175mm ein Schraubenloch mit einer Senkung gebohrt.


An der einen Seite wird ein fester Anschlag montiert und an der anderen Seite ein variabler, um verschiedene Längen sägen zu können.


Damit die Anschläge auch etwas formschön sind, habe ich alles mit einem 45° Fasefräser abgefräst. Anschließend alle Teile miteinander verschraubt.


Den festen Anschlag habe ich mit einigen Schrauben sicher befestigt.


Hier werden die Nuten für den beweglichen Anschlag gefräst.


Der Anschlag wird mit M8 Schlossschrauben und Griffmuttern gesichert.


So sieht der aufgespannte Stamm in der Vorrichtung dann aus. Damit dieser auch sicher hält, werden in beiden Anschlägen Schrauben in den Stamm geschraubt.


In einem weiteren Beitrag werde ich dann über das Auftrennen berichten...


Fortsetzung folgt...

Keine Kommentare:

Kommentar posten